Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 22 2017

incontrovertible
Jaguarundi (Puma yagouaroundi) is my guess
incontrovertible
knowledge: a justified true believe
Reposted byc-z c-z
incontrovertible
incontrovertible
incontrovertible
Reposted fromzelbekon zelbekon viamangoe mangoe
incontrovertible
Fallacy of relative privation – dismissing an argument or complaint due to the existence of more important problems in the world, regardless of whether those problems bear relevance to the initial argument.
incontrovertible
Is this a model of the 4th generation of a thermonuclear weapon or .... never mind.
7874 cafb
Reposted fromzdjeciahuja zdjeciahuja vianami nami
incontrovertible
for the same reasons limiting voting rights to IQ or degree of education would be. ahahaha xD
incontrovertible
9067 273c 500
Reposted bynami nami

October 21 2017

incontrovertible

October 20 2017

incontrovertible
6977 ec51
Reposted fromsiegmunda siegmunda viaPaseroVirus PaseroVirus

October 19 2017

incontrovertible
Reposted fromnaich naich viac-z c-z
incontrovertible
Piranha scissors
Reposted fromtgs tgs viaRekrut-K Rekrut-K

October 18 2017

incontrovertible
1663 0245
Reposted fromneon neon viagruetze gruetze
incontrovertible
Reposted fromFlau Flau
incontrovertible
4251 baad 500
Reposted frommachinae machinae vianaich naich
incontrovertible

Was ist die Steigerung von Arschgeweih?


Was ist die Modeerscheinung, die auf das hässliche Tattoo folgte?

Die Geschlechtsumwandlung.

Ähnlich wie beim Arschgeweih so eine Modeerscheinung, so ein „must have”. Und wie beim Arschgeweih kommt hinterher das große Bereuen:

PsychischeProbleme nach OP: Wachsende Zahl von Transgendern bereut Geschlechtsumwandlung

Ist bekannt, war ja auch bei den Reimer-Zwillingen so. Unter Transsexuellen Personen ist die Suizid-Quote bei den operierten deutlich höher als bei den Nichtoperierten. Reimer (der ja verunfallt und nicht trans war) hat sich mit ner Schrotflinte den Kopf weggeschossen.

Immer mehr Transgender bereuen ihre Geschlechtsumwandlung. Die Stimmen dieser Menschen werden aber nicht gehört, weil Untersuchungen zu diesem Thema gestoppt werden, denn die Ergebnisse könnten “möglicherweise politisch inkorrekt” sein. […]

Immer mehr Transgender bereuen ihre Geschlechtsumwandlung. Nach den Operationen leiden sie unter Depressionen und haben Selbstmordgedanken. Dies sagte der Genital-Rekonstruktionschirurg Miroslav Djordjevic der britischen Zeitung „The Telegraph“ Anfang des Monats.

Djordjevic ist der weltweit führende Chirurg für Geschlechtsumwandlungen an der Urologischen und Chirurgischen Klinik in Belgrad und New Yorks Mount Sinai Hospital.

Er ist seit rund 20 Jahren in diesem Feld tätig und führt etwa 100 Operationen im Jahr durch. In den letzten fünf Jahren kamen 15 Patienten zu ihm, die ihre Geschlechtsumwandlung wieder rückgängig machen wollten.

„Es kann ein wahres Desaster sein, eine solche Geschichte zu hören“, meint Djordjevic.

Naja, was sind schon ein paar Wracks und Selbstmorde, wo es doch um die große gerechte Sache des Sozialismus geht. Und da muss sich natürlich auch die Ethik unterordnen:

Das Ethikkomitee der Universität lehnt die Untersuchung ab, weil sie negative Schlagzeilen machen und zur Kritik seitens der „mächtigen Transgender-Lobby“ führen könnte, so die Erklärung laut „The Telegraph“.

Würde man von Universitäten heute noch etwas anderes erwarten?

„Ich hörte Geschichten von Menschen, bei denen bei der Arztvisite nur geprüft wurde, ob sie das Geld zum Zahlen haben“, so Djordjevic. „Das muss aufhören.[…]

Ein anderes Problem ist, dass seine Patienten immer jünger werden, erklärt Djordjevic. Als er mit seiner Arbeit begann, waren seine Geschlechtsumwandlungs-Patienten durchschnittlich um die 45 Jahre alt. Heute beträgt das Durchschnittsalter der Patienten 21 Jahre. Auch werde gefordert, dass solche OPs sogar für Minderjährige erlaubt werden sollten.

Typisches Lifestyle-Phänomen.

Auch gebe es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass eine Geschlechtsumwandlung das Leben von Transgender-Menschen verbessern würde. Viele von ihnen seien nach der OP weiterhin verzweifelt und hätten Selbstmordgedanken, berichtete „The Guardian“ bereits 2004.

Das Forschungsinstitut der Universität Birmingham überprüfte für „The Guardian“ über 100 internationale medizinische Untersuchungen über Transgender-Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben. Es gebe keine wissenschaftlichen Nachweise, dass diese OP klinisch wirksam sei.

Na und?

Seit wann kommt es bei Gender Studies und dem ganzen Quatsch auf Nachweise an? Es reicht doch, dass es der heiligen Ideologie entspricht. Es geht doch nur darum, dass die Menschheit sich daran gewöhnt, dass die politischen Vorgaben über den wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen.

„Das Fazit ist, dass es zwar klar ist, dass einige Menschen sich nach der Geschlechtsumwandlung wohl fühlen, es wird in den vorhandenen Untersuchungen aber nicht ausreichend gezeigt, wie viele Patienten sich schlecht fühlen, und wenn, dann wie schlecht“, so Hyde weiter.

Als ob das jemals irgendwen gekümmert hätte, welchen Kollateralschaden linke Utopien anrichten.

Dabei konnte laut der Studie nicht bewiesen werden, dass der Grund, warum nicht-Heterosexuelle und Transgender vermehrt unter psychischen Problemen leiden, an der Diskriminierung und sozialer Stigmatisierung liege.

Viel häufiger führe sexueller Missbrauch in der Kindheit dazu, dass Menschen transsexuell werden und psychische Probleme entwickeln.

Ach. Es ist also gar nicht böse sozialisierende Gesellschaft, wie uns die Soziologen und Gender-Tanten einreden wollen, sondern es sind die Kinderficker? Die ja politisch im gleichen Lager stecken? Also Täter, die sich als Heiler ausgeben?

Ist das vielleicht generell so ein Folgenbeseitigungsversuch für Missbrauchsgeschädigte? Sind die Grünen deshalb so dahinter her?

Zentrale Frage: Wer schützt eigentlich Kinder vor diesen Leuten?

Reposted fromFreeminder23 Freeminder23

October 15 2017

incontrovertible
8437 004e
Reposted frommachinae machinae viav2px v2px
incontrovertible
I am even compassionate with Stalin and Hitler, but Sluts, male and female, are the reason why we cant have nice things and get what's coming to them.
Reposted bykelu kelu
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl